Startseite

Herzlich Willkommen...


in der evangelischen Kirchengemeinde Grossheppach

Wir sind eine lebendige Gemeinde, die vom Engagement vieler Menschen lebt.
Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie mehr über unser Gemeindeleben, über aktuelle Gottesdienste und Veranstaltungen sowie über regelmäßige Angebote für Jung und Alt.
In den Räumlichkeiten unserer Kirche bieten wir einen Treffpunkt für alle, die Lust auf Gemeinschaft und Interesse am Glauben haben.
Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.

Psalm 127,2



Euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet.

Matthäus 6,8

Advents-Action-Bound

Wenn Sie nach Anregungen suchen, die Adventszeit zu begehen, dann schauen Sie doch im Schaukasten unserer Gemeinde an der Kirche vorbei. Dort gibt es einen “Actionbound” mit dem Thema “Rette den Adventskranz”. Sie brauchen nur ein Smartphone – und schon kann es mit der ganzen Familie losgehen. Sie sollten etwa eine Stunde Zeit mitbringen, wenn Sie sich auf den Weg machen. Viel Vergnügen!

Advent - Jesus kommt

Mit dem ersten Advent beginnt am 29.November das neue Kirchenjahr. In der dunklen Jahreszeit zünden wir Kerzen an gegen die Nacht, jeden Sonntag eine mehr, bis an Weihnachten der Christbaum hell leuchtet. Jesus Christus ist das Licht, das in die Nacht unserer Welt gekommen ist, um uns Mut zu machen. Er hat diese Welt nicht aus dem Blick verloren. Nicht die Dunkelheit behält die Oberhand, sondern das Licht.
Wir laden Sie ein, an einer Flash-Mob-Aktion teilzunehmen und mit Kreide die Worte “Advent – Jesus kommt” auf die Plätze und Straßen in Großheppach zu schreiben. “Die Herren dieser Welt gehen – unser Herr kommt”, hat Gustav Heinemann, unser früherer Bundespräsident, gesagt.
An allen Adventssonntagen finden um 10 Uhr Gottesdienste in unserer Kirche statt.

Am 3.Advent wird es um 17 Uhr auf der Plattform in den Weinbergen eine adventliche Besinnung für die ganze Familie geben, bei der wir das Friedenslicht von Bethlehem weitergeben und in unsere Stadt tragen wollen. Bringen Sie dazu bitte eine windgeschützte Laterne oder Kerze mit.

Und hier noch ein Adventskalender:
https://mtoools.de/kalender/23430

Verbitterung

Martin Luther King überlebte zwei Bombenanschläge auf sein Haus. Mehrfach wurde er verhaftet, nur weil er sich mit Nachdruck für die Rechte der farbigen Amerikaner einsetzte.
Später erinnerte er sich, dass er damals eine Entscheidung treffen musste: entweder mit Verbitterung zu reagieren – oder aus den Leiden eine schöpferische Kraft zu gewinnen. Schon um sich die Verbitterung zu ersparen, versuchte er, die persönlichen Angriffe als Gelegenheit zu betrachten, sich selbst zu ändern und den Menschen zu helfen, die von einer persönlichen Tragödie betroffen sind.
Er sagte: “Es gibt ja manche, die noch immer im Kreuz einen Stolperstein sehen, und andere, die in ihm eine Torheit sehen, doch ich bin davon überzeugt, dass es eine Kraft Gottes zur Rettung der Gesellschaft und des Einzelnen ist. Die leidvollen Momente der letzten Jahre haben mich auch Gott näher gebracht.”

©2020 Evangelische Kirchengemeinde Großheppach
Impressum

 
 
Umsetzung